Donnerstag, 1. Juni 2017

Cambag Tessa die Zweite

1 Kommentare ***** Über deinen Kommentar würde ich mich freuen !
Hallo ihr Lieben,

vor längerer Zeit hatte ich bei Stoff und Stil ein Lederimitat mitbestellt. 
Allerdings hatte ich bei "Lederlook Kupfer" ein anderes Bild im Kopf. Beim Auspacken schwankte ich zwischen Entsetzen und Enttäuschung.
Lange lag er unbeachtet in meinem Stofflager.

Dann war kürzlich meine liebe Freundin zu Besuch und
hat meine erste Cambag Tessa angeschaut. 
Sie hat sich zum Geburtstag eine eigene CambagTessa gewünscht. 
Als wir nach einem geeigneten Stoff dafür gesucht haben, 
ist uns dieses "Kupfer-Leder" in die Hände gefallen. 
Meine Freundin war gleich ganz begeistert von der Farbe.

Zuerst war ich skeptisch, aber warum nicht. Auf geht's.



Die Vorderseite der Tasche habe ich mit einer Lederimitat-Paspel verziert. 
Die Paspel habe ich zuerst rechts und links an einen Streifen "Kupfer-Leder" angenäht und abgesteppt. Anschließend habe ich den Streifen auf das Vorderteil der Tasche aufgenäht.







Insgesamt hat sich die Tasche aus Kunstleder etwas schwer nähen lassen.
Bei meiner ersten Tessa aus Jeans konnte ich z.B. in den Rundungen mehr stecken.
Mit Klammern funktioniert es natürlich auch, ich mag allerdings Stecknadeln lieber.






Auf ein Futterteil der Tasche habe ich diesmal noch zusätzliche Innentaschen aufgenäht, 
die vermisse ich an meiner nämlich total.




Als kleine Überraschung habe ich noch eine MiniMoneyBag genäht. 
Natürlich mit dem passendem Stoff.
In einer kleinen Tasche kann man einen kleine Geldbörse immer gebrauchen.



Nach wie vor finde ich die Farbbezeichnung des Lederimitats etwas daneben.
Für mich ist es nicht Kupfer, vielleicht eher Bronze. Aber mal davon abgesehen
gefällt mir die CambagTessa zwischenzeitlich richtig gut, 
obwohl ich doch erst so skeptisch war. 
Zum Glück hatte mir meine Freundin für dem Stoff die Augen geöffnet.



Ach ja , habe ich schon erwähnt, dass ich unbedingt auch noch eine MiniMoneyBag für meine CambagTessa brauche?


Liebe Grüße
     Chris



Stoffe und Zubehör:
Batik-Stoff vom Stoffmarkt

Schnittmuster:

Verlinkt: 
RUMS

Donnerstag, 4. Mai 2017

Tunika Elle

4 Kommentare ***** Über deinen Kommentar würde ich mich freuen !

 Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch meine zweite Tunika Elle von Ellepuls.
Meine Erste könnt ihr nochmal hier sehen. 
Der Schnitt wurde nochmal ein bißchen verschmälert und angepasst.

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals bei Elke bedanken. 
Es war toll in deinem Team mitnähen zu dürfen, 
es hat mir sehr viel Spaß gemacht.




Für diese Version habe ich einen Leinenstoff verwendet. 
Dieser fällt leider nicht ganz so leicht und fließend wie bei meiner ersten Elle.
  Dafür gehört bei Leinen der Knitterlook einfach dazu.





 Die Tunika Elle kommt mit vielen schönen Details.
Doppelter Passe, verdeckte Knopfleiste und Manschetten.
Der Saum mit Belegen ist schön gerundet und die Seitenteile überlappen.







Die Tunika ist nicht mal eben schnell genäht und erfordert ein bißchen Konzentration.
Mit der sehr gut beschriebenen und bebilderten Anleitung aber kein Problem.


Ich fühle mich total wohl in meiner Tunika, obwohl sie ein bißchen aufträgt.
 




Die Belege laden förmlich dazu ein sie in einem Kontrast-Stoff zu nähen.
Ich habe übrigens die Normallänge genäht und auch dieses Mal wieder die 3/4-Ärmel.





Ihr wollt noch mehr ELLE's sehen? 
Schaut mal euch die tolle Beispiele der Probenäherinnen hier und hier an.

Das Schnittmuster ist ab heute für alle erhältlich  (hier=>).
Die ersten 100 Ebooks verkauft Elke übrigens vergünstigt. 
Also beeilt euch besser.

Liebe Grüße
          Chris
 
  

Schnitt:
Tunika Elle von Ellepuls 

Stoff:
Leinen von Deco-Line Kollnau
Weißer Stoff mit Kreisen von Tante Ema

verlinkt:
RUMS