Donnerstag, 12. November 2015

Hoodie aus Blätter-Sweat passend zum Herbst

8 Kommentare ***** Über deinen Kommentar würde ich mich freuen !
Als ich den Blätter-Sweat das erste Mal gesehen habe, hatte ich sofort einen Hoodie im Auge.
Ein Miro soll es werden !! 
Mein erster Versuch mit selbstgemachter Paspel und den ersten Covernähten.


Wer mir auf Instagram folgt, hat vielleicht schon mitbekommen, daß mir mein Mann eine Cover geschenkt hat.
Einfach sooo....!!
Ich bin wahrscheinlich so oft um sie rumgeschlichen und habe davon erzählt,
daß er bei den Messetagen im  Fachgeschäft vor Ort einfach eine gekauft hat.
Mein Gesicht hättet ihr sehen sollen, als er mit dem Karton im Arm zur Tür rein kam. Ach ja: es ist eine Babylock BCLS.
Ein bißchen Respekt hab ich schon vor der Cover, die Sache mit der Fadenspannung und dem Nahtende muss ich noch ein bißchen üben. Manchmal ribbelt es sich einfach wieder auf weil ich falsch abgesetzt habe.


Aber zurück zum Hoodie: Ein Miro also. Ich fühle mich richtig wohl drin und ich finde er ist mir richtig gut gelungen. Das einzige was mir nicht so gefällt ist die Tasche. Dadurch das der Sweat unten doppelt liegt, fällt er da irgendwie anders und ist auch sehr dick. Wahrscheinlich würde ich das nächste Mal eher eine Fake-Tasche nähen.



Letztes Wochenende als die Bilder entstanden sind, hatten wir doch tatsächlich über 20°C. 
Im November !! Da kommt man ja beim Bilder machen ins schwitzen !
Dafür hat dieser Herbst wirklich besonders schöne Farben, einfach traumhaft.


Ich wünsche euch noch eine schöne Woche 
Liebe Grüße
      Chris



Schnittmuster:
Miro Lady von worawo
Stoffe:
Blätter Sweat schwarz von Graziela über birdsandbees
Sweat schwarz und weinrot aus meinem Fundus
Verlinkt bei: RUMS

Mittwoch, 11. November 2015

Meine erste Tasche - Kugeltasche #1

2 Kommentare ***** Über deinen Kommentar würde ich mich freuen !
Ich nähe ja noch gar nicht sooo lange und an viele Sachen traue ich mich nur bedingt ran. So konnte ich mir eigentlich auch nicht vorstellen mal eine Tasche zu nähen.

Viele Reißverschlüsse, Futterstoff, evtl applizieren.....oje das kann ich wohl kaum.

Auf einigen Blogs und bei Instagram habe ich allerdings schon so oft die Kugeltasche bewundert, da gab es nur 2 Möglichkeiten: entweder ich muss mir jetzt so eine bei jemandem kaufe oder probiere es einfach. Naja, versuchen kann ich es ja.

Ich habe mir also die Taschenspieler II CD von Farbenmix gekauft und die benötigten Sachen und los ging's. Und was soll ich euch sagen, es ist wirklich nicht schwer. Sie gefällt mir richtig gut und hat auch schon ihren Dienst angetreten.



Auf der CD sind die normalen bebilderten Nähanleitungen und sogar Videoanleitungen.
Damit ist es kein Problem, alles ist gut verständlich. Auch für mich als Nicht-Profi.


Die Tasche zu fotografieren fand ich jetzt viel schwieriger. Bleibt sie richtig stehen, die Henkel wollen auch nicht wie ich und zu hell sind sie auch geworden ! Fotografieren muss sonst ja mein Mann, der macht das besser.......


Genäht habe ich ein Modell mit Seitentaschen, man kann sie aber auch weglassen.
Ich habe zusätzlich noch eine Innentasche eingenäht, meisten habe ich allerdings das Handy statt der Taschentücher drin.


Der HamburgerLiebe Stoff der hatte es mir richtig angetan, den gibt's aber nur noch selten zukaufen, schade eigentlich.
Von dem Taschenstoff  in anthrazit habe ich noch übrig, ich überlege schon was ich noch für eine Tasche nähen könnte.

Habt ihr irgendwelche tolle Ideen??

Bis demnächst
Liebe Grüße
    Chris


 
Verlinkt bei:  MITTWOCHS MAG ICH , AfterWorkSewing

Schnittmuster: Kugeltasche Taschenspieler II CD von Farbenmix
Stoffe:
Taschenstoff Moskau anthrazit
Baumwollstoff Hamburger Liebe Dutch Love alle über Dawanda
Snap-Pap schwarz für die Sterne