Samstag, 27. August 2016

S wie Superbia

0 Kommentare ***** Über deinen Kommentar würde ich mich freuen !
Hallo ihr Lieben,

heute zu recht später Zeit gibt es noch einen kurzen Post.

Am Dienstag habe ich beim #instagramnähabendlastminuteS mitgemacht. 
Es ging dabei um den  Buchstaben "S" für 12 Letters of Handmade Fashion.

Da ich schon bei Instanähabenden mitgemacht habe,
 war mir klar: es muss ein "kleines" Projekt werden. 
Die Nähabende machen viel Spaß, aber man ist ständig dabei die Posts 
der anderen zu lesen und zu kommentieren. 
Da kann das eigene Nähen schon mal ein bißchen zu kurz kommen.




  
Ein kleines Projekt mit S, da fiel mir die Superbia ein. 
Das Schnittmuster hatte ich letztes Jahr schon gekauft, 
aber vor dem Herbst nicht mehr genäht.



 
 Den coolen Ethno-Jersey hatte letztes Jahr extra dafür gekauft. 
 Die Träger habe ich aus Jerseystreifen geflochten. 




Da heute der Einsendeschluss ist, haben wir heute nachmittag noch Fotos gemacht.
So klappts dann auch...

Jetzt muss ich noch verlinken.
Ich wünsche euch noch einen schönen Abend

Liebe Grüße
       Chris




Schnittmuster:
Superbia - Erbsünde

Stoff:
Jersey Ethno Summer dunkelblau - Alles für Selbermacher

Verlinkt:
12Letters of Handmade Fashion


Donnerstag, 25. August 2016

#Nähmob 3 - Ich bin dabei

5 Kommentare ***** Über deinen Kommentar würde ich mich freuen !
Hallo ihr Lieben,

Annelie von Ahoi hat mal wieder zu einem Nähmob aufgerufen:

Die Vorgaben dazu waren:                                                 
  • es sollte ein Kleid genäht werden                             
  • eine Sonnenbrille muss mit auf das Foto                 
  • ein Eis muss mit auf das Foto (mmhhh gute Idee !!)

Dieses tolle Stöffchen hatte ich schon eine Weile hier liegen,  
hatte aber noch keine Idee was daraus werden sollte:
vielleicht eine Hose, ein Kleid oder doch nur ein Shirt....

Als ich gelesen habe, daß beim Nähmob ein Kleid genäht werden soll, 
war es klar, da mache ich mit !

Glücklicherweise wurde der ursprügliche Termin nochmal verschoben, 
sonst wäre es für mich knapp geworden.



So, jetzt zum Kleid:
Genäht habe ich ein Kleid aus dem Buch von Rosa P. "Näh dir ein Kleid".



Das Carmenoberteil mit A-Linien-Rock. 
Ich habe am Vorderteil die Passe aber direkt am Rockteil dran gelassen 
- ohne eine zusätzliche Naht.


Es war so heiß an diesem Tag, das wir nicht viel Zeit hatten um Bilder zu machen.
Das Eis war in nullkommanichts geschmolzen....


"Ist da etwa schon ein Eisfleck ??"

Ich wollte die Bilder unbedingt am Sonnenblumenfeld machen, 
leider war rundherum das Gras so hoch, 
daß man das Kleid gar nicht mehr so gut sieht.
Aber mit schmelzendem Eis gibts keine lange Suche mehr.

 

So, jetzt husch ich aber mal schnell zu RUMS rüber und schaue mir eure Werke an.

Liebe Grüße
       Chris


Schnittmuster:
Rosa P.  - Näh dir ein Kleid 
Carmenoberteil mit A-Linien-Rock

Stoff:
Modal-Bubbles von Lillestoff über FrauSchneiderGmbH

Verlinkt
RUMS
LLL-LilleLiebLinks

Donnerstag, 11. August 2016

Velara is HappyMe

10 Kommentare ***** Über deinen Kommentar würde ich mich freuen !
Hallo ihr Lieben,

nachdem meine erste Hose letztens so gut geklappt hat, 
habe ich mich gleich an eine neue gewagt. 

Diesmal mit Taschen und Gürtelschlaufen !
 
Die Hose habe ich schon vielfach auf Insta und FB bewundert.
Jetzt musste ich sie selbst ausprobieren, die Velara von Schnittgeflüster.

Ich habe die Velara in meiner Kaufgröße genäht und nur für meine Größe verlängert.
Hinten am Rücken war bei mir allerdings zuviel Stoff und es hätte unschöne Falten geworfen, daher habe ich auch hinten Abnäher rechts und links gesetzt. 
Entsprechend der zusätzlichen Abnäher habe ich den Bund gekürzt.
Das waren aber auch die einzige Änderungen. 

Wer ein bißchen Hilfe braucht kann bei Anna schauen, sie zeigt wie einfach es geht.


 


Genäht habe ich meine Velara aus einem superweichen Jeansjersey. 
Sie trägt sich jetzt fast wie eine Jogginghose, sieht aber nicht danach aus.





Mein Shirt ist ein neues Schnittmuster von FinasIdeen.
Es hat schöne Falten an den Schultern und am Rücken, wodurch es besonders toll fällt.
Leider lagen diese hier auf den Fotos nicht so wie sie sollten.




Der Ausschnitt vorne ist ein bißchen kniffelig zu nähen.
Was mich aber total genervt hat, ist der hintere Beleg. 

Ich glaube ich bin kein Freund von Belegen 
und es wird wahrscheinlich auch immer so bleiben !!

Bei dem flutschigeren Vikosejersey rutschte er immer raus. 
Erst nachdem ich den Beleg mit H200 verstärkt hatte und oben am Rand knappkantig abgesteppt habe blieb er endlich innen.



Ich bin total happy mit meinem Outfit und fühle mich wohl darin.
Habt ihr auch schon eine oder mehrere Velaras genäht?
Ich glaube von der brauche ich auch mehr.

Liebe Grüße
Chris

Schnittmuster:
Velara - Schnittgeflüster
HappyMe - FinasIdeen

Stoffe:
Lillestoff Summerjeans Woman dunkelblau über FrauSchneiderGmbH
Viskosejersey weinrot - MyoStoffe 

verlinkt:
RUMS

Lillelieblinks