Donnerstag, 1. Juni 2017

Cambag Tessa die Zweite

1 Kommentare ***** Über deinen Kommentar würde ich mich freuen !
Hallo ihr Lieben,

vor längerer Zeit hatte ich bei Stoff und Stil ein Lederimitat mitbestellt. 
Allerdings hatte ich bei "Lederlook Kupfer" ein anderes Bild im Kopf. Beim Auspacken schwankte ich zwischen Entsetzen und Enttäuschung.
Lange lag er unbeachtet in meinem Stofflager.

Dann war kürzlich meine liebe Freundin zu Besuch und
hat meine erste Cambag Tessa angeschaut. 
Sie hat sich zum Geburtstag eine eigene CambagTessa gewünscht. 
Als wir nach einem geeigneten Stoff dafür gesucht haben, 
ist uns dieses "Kupfer-Leder" in die Hände gefallen. 
Meine Freundin war gleich ganz begeistert von der Farbe.

Zuerst war ich skeptisch, aber warum nicht. Auf geht's.



Die Vorderseite der Tasche habe ich mit einer Lederimitat-Paspel verziert. 
Die Paspel habe ich zuerst rechts und links an einen Streifen "Kupfer-Leder" angenäht und abgesteppt. Anschließend habe ich den Streifen auf das Vorderteil der Tasche aufgenäht.







Insgesamt hat sich die Tasche aus Kunstleder etwas schwer nähen lassen.
Bei meiner ersten Tessa aus Jeans konnte ich z.B. in den Rundungen mehr stecken.
Mit Klammern funktioniert es natürlich auch, ich mag allerdings Stecknadeln lieber.






Auf ein Futterteil der Tasche habe ich diesmal noch zusätzliche Innentaschen aufgenäht, 
die vermisse ich an meiner nämlich total.




Als kleine Überraschung habe ich noch eine MiniMoneyBag genäht. 
Natürlich mit dem passendem Stoff.
In einer kleinen Tasche kann man einen kleine Geldbörse immer gebrauchen.



Nach wie vor finde ich die Farbbezeichnung des Lederimitats etwas daneben.
Für mich ist es nicht Kupfer, vielleicht eher Bronze. Aber mal davon abgesehen
gefällt mir die CambagTessa zwischenzeitlich richtig gut, 
obwohl ich doch erst so skeptisch war. 
Zum Glück hatte mir meine Freundin für dem Stoff die Augen geöffnet.



Ach ja , habe ich schon erwähnt, dass ich unbedingt auch noch eine MiniMoneyBag für meine CambagTessa brauche?


Liebe Grüße
     Chris



Stoffe und Zubehör:
Batik-Stoff vom Stoffmarkt

Schnittmuster:

Verlinkt: 
RUMS

Donnerstag, 4. Mai 2017

Tunika Elle

4 Kommentare ***** Über deinen Kommentar würde ich mich freuen !

 Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch meine zweite Tunika Elle von Ellepuls.
Meine Erste könnt ihr nochmal hier sehen. 
Der Schnitt wurde nochmal ein bißchen verschmälert und angepasst.

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals bei Elke bedanken. 
Es war toll in deinem Team mitnähen zu dürfen, 
es hat mir sehr viel Spaß gemacht.




Für diese Version habe ich einen Leinenstoff verwendet. 
Dieser fällt leider nicht ganz so leicht und fließend wie bei meiner ersten Elle.
  Dafür gehört bei Leinen der Knitterlook einfach dazu.





 Die Tunika Elle kommt mit vielen schönen Details.
Doppelter Passe, verdeckte Knopfleiste und Manschetten.
Der Saum mit Belegen ist schön gerundet und die Seitenteile überlappen.







Die Tunika ist nicht mal eben schnell genäht und erfordert ein bißchen Konzentration.
Mit der sehr gut beschriebenen und bebilderten Anleitung aber kein Problem.


Ich fühle mich total wohl in meiner Tunika, obwohl sie ein bißchen aufträgt.
 




Die Belege laden förmlich dazu ein sie in einem Kontrast-Stoff zu nähen.
Ich habe übrigens die Normallänge genäht und auch dieses Mal wieder die 3/4-Ärmel.





Ihr wollt noch mehr ELLE's sehen? 
Schaut mal euch die tolle Beispiele der Probenäherinnen hier und hier an.

Das Schnittmuster ist ab heute für alle erhältlich  (hier=>).
Die ersten 100 Ebooks verkauft Elke übrigens vergünstigt. 
Also beeilt euch besser.

Liebe Grüße
          Chris
 
  

Schnitt:
Tunika Elle von Ellepuls 

Stoff:
Leinen von Deco-Line Kollnau
Weißer Stoff mit Kreisen von Tante Ema

verlinkt:
RUMS





Donnerstag, 27. April 2017

Tunika Elle - coming soon !

8 Kommentare ***** Über deinen Kommentar würde ich mich freuen !

 Hallo ihr Lieben,

in allen Magazinen und Shops ist die Frühlingsmode eingezogen.
Ganz im Trend sind leichte Tuniken und Blusen.

"Ach, so eine Tunika für den Sommer wäre auch was !"
 dachte ich neulich noch.

Genau so eine Tunika kommt jetzt aus der Feder von Elke von Ellepuls.
Was habe ich mich gefreut, beim Probenähen dabei sein zu dürfen. 

Wir sind mit dem Probenähen noch nicht ganz durch,
ab heute gibts die ersten Designbeispiele zu sehen.



Die Tunika ist in der Verabeitung etwas aufwendiger.
 Am Ende wird man aber mit sehr schönen Details, 
wie einer verdeckten Knopfleiste, belohnt.

 Der Saum und die Seitennähte werden mit Belegen genäht 
und die Seitennähte überlappen.

Im Schnittmuster sind auch lange Ärmel enthalten.


Unsere 1. Version war noch etwas weit geschnitten, 
inzwischen ist sie etwas taillierter.


Die Tunika kann natürlich auch mit Gürtel getragen werden.


Was gefällt euch besser ?

Es dauert übrigens nicht mehr lange, dann gibt es das Schnittmuster für alle.
Haltet durch !! 

Schaut unbedingt mal bei den anderen Designbeispielen vorbei. 
Sie sind alle so schön geworden.


Liebe Grüße
          Chris
  

Schnitt:
Tunika Elle von Ellepuls -  voraussichtlich erhältlich ab 04.05.17

Stoff:
Chambray mit Leinen von Karstadt

verlinkt:
RUMS





Dienstag, 18. April 2017

Instanähabend - wir nähen eine CambagTessa

17 Kommentare ***** Über deinen Kommentar würde ich mich freuen !
Hallo hr Lieben,

wer von euch auch auf Instagram unterwegs ist, hatte vielleicht mitbekommen, 
daß Miriam aka mecki_macht und Sonia aka bysoneken letzten Dienstag 
zu einem Instanähabend "CambagTessa" eingeladen hatten.  
Die liebe Resa aka Crearesa (aus ihrer Feder stammt das Schnittmuster) 
stand allen an diesem Abend für Fragen zur Seite.

Bild: Instagram mecki_macht

Der Rat von Miriam und Sonia war,
  die Schnittteile und alle Materialien in Ruhe vorbereiten,  
damit alle im Laufe des Abends gut vorankommen.  
Ich habe mir im Vorfeld auch Gedanken gemacht, 
wie meine Tasche überhaupt aussehen soll
am besten ohne noch etwas zu kaufen
Stoffabbau soll das Ziel sein.
  
Leder ??  Gerne, hatte ich aber nur noch ein kleiner Stück.
Kork ?? Auch nicht schlecht, ist aber sehr helles....
Jeans ??   Mmmhhh, ja
Warum nicht alles drei zusammen !! 

Ich wollte schon länger mal das Fabric Weaving Board von Snaply ausprobieren.
Gekauft hatte ich es schon länger, allerdings noch nie benutzt. 



Die Kork und Lederstreifen habe ich einlagig in 12mm Breite geschnitten. 
Die Jeansstreifen habe ich wegen dem Ausfransen mit dem Schrägbandformer gefaltet,
dadurch wird die ganze Sache zwar etwas dicker, hat aber trotzdem ganz gut geklappt.

Unter dem Gewebten liegt ein Stück Vlieseline H180 mit der Klebeseite nach oben
somit kann am Ende alles fixiert werden. 
 Eine genaue Anleitung findet ihr übrigens im Snaply Magazin.


Ich finde solche Instanähabende toll. Man fühlt sich nicht so alleine, 
bekommt ganz viel Hilfe von allen (wenn man Hilfe benötigt)
und kann die vielen Ergebnisse bewundern. 
Außerdem wäre ich bei einigen Sachen gar nicht auf die 
Idee gekommen sie zu nähen, ohne den kleinen Anstupser.

Ich komme teileweise zwar nicht mehr zum Nähen,
durch das Lesen und Kommentieren, aber das macht so einen Instanähabend 
ja gerade aus.

So jetzt genug geplappert, hier das Ergebnis:


Auf der Rückseite der Tasche hab ich ein Reststück aus dem Fabric Weaving aufgenäht.


Der Gurt ist normales Gurtband 25mm breit mit aufgenähtem Jeansstreifen.




Ich bin total happy mit meiner Cambag Tessa,
ich kann mir durchaus vorstellen noch eine zu nähen. 

Vielen Dank liebe Mirian und liebe Sonia fürs Organisiern des Instanähabends,
und einen lieben Dank an Resa für Ihre Unterstützung und das tolle Schnittmuster.

Liebe Grüße
               Chris

Stoffe und Zubehör:
alte Jeans
Leder und Kork aus meinem Fundus
Batik-Stoff vom Stoffmarkt

Schnittmuster:

Verlinkt: 


Donnerstag, 9. März 2017

Cheyenne #2 - Meine neue Blusenliebe

9 Kommentare ***** Über deinen Kommentar würde ich mich freuen !
 Hallo ihr Lieben,

beim BlusenSewalong hatte ich ja zwei Stoffe zur Auswahl. 
Ich hatte mich für den günstigen Teststoff entschieden, 
da ich noch nie eine Bluse genäht hatte und die Passform der Bluse nicht kannte.  
Jetzt habe ich den schönen Baumwollstoff von FrauTulpe angeschnitten 
und bin total begeistert.

Tolle Farbe, toller Stand und er war sehr schön zu vernähen !

Entstanden ist natürlich wieder eine Cheyenne,  
wieder in ber Tunica-Länge mit langen Ärmeln. 



Wir hatten am Sonntag Gelegenheit ein paar Sonnestrahlen  
zwischen den Regenschauern zu nutzen um Fotos zu machen. 
Allerdings ging so ein kalter Wind, dass wir uns sehr beeilen mussten.
Daher gibt es diesmal nicht so viele Bilder.


 


Die zweite Cheyenne war gleich viel schneller genäht. 
Die Knopfleiste hat mir auch diesmal leichte Problem bereitet, 
da sie nicht schön aufeinander lag. 
Mit viel Bügeln und Stecken konnte ich sie dann zurechtgebiegen.


Dass ich die passenden Knöpfe gefunden habe, hat mich sehr gefreut. 
Sie haben einen tollen Perlmuttglanz, 
der auf den Fotos leider nicht rauskommt.



Den Saum hab ich diesmal übrigens auch nach dem Tutorial 
von grainlinestudio genäht.
Gefällt mir viel besser und ist schön schmal.

 Ich bin jetzt richtig im Blusenfieber, 
den Stoff für die nächste Bluse habe ich schon gekauft. 
Diesmal versuche ich mich vielleicht an einem Kragen.

Jetzt schau ich mal bei RUMS vorbei, kommt ihr mit ?

Liebe Grüße
     Chris 




Hier noch ein paar Outtakes:




Schnittmuster:
Cheyenne - HeyJune über Nähconnection

Stoff:

Nishi dots blau von Frau Tulpe

verlinkt:
RUMS

Donnerstag, 23. Februar 2017

Knitknit-Liebe

2 Kommentare ***** Über deinen Kommentar würde ich mich freuen !
Hallo ihr Lieben,

langsam kommt der Frühling und es müssen luftigere Teile her. 
Aber einen letzten Pulli muss ich euch noch zeigen.
Wie viele von euch, bin auch ich nicht an diesem wunderschönen KnitKnit 
von Hamburger Liebe vorbei gekommen. 





 Als Basis-Schnittmuster habe ich den Raglan-Hoodie "Miro" genommen. 
Ohne die ganzen Trennungen im Vorderteil und den Ausschnitt leicht verändert. 
Die Bündchen am Ärmel habe ich verlängert.  
Nicht so sicher bin ich mir bei der Länge des Pullis. So im nachhinein denke ich, 
ich hätte ihn noch ein wenig kürzen können.

Damit der Pulli nicht zu langweilig wirkt,
 habe ich ihn mit einem Plot aufgepeppt.




Total verliebt bin ich ja in die Plotterfolie, Pearl Glitter schwarz. 
Obwohl ich ja eigentlich nix mit Glitter am Hut habe. 
Mein Bloggername kommt ja nicht von ungefähr. 
Diesmal musste ich einfach eine Ausnahme machen. 
Leider kommt sie auf dem Foto nicht so gut rüber, 
wie sie wirklich in der Sonne glitzert.
 


 Liebe Grüße
         Chris



Schnittmuster:
Miro - Worawo

Stoff: 
Hamburger Liebe Hipster Square Knit Knit garda/blue navy - über Grelu Stoffe  
passendes Bündchen garda über Grelu Stoffe 
GOTS zertifizert / Ökotex 100


Plot:
Plotterdatei JustSmile von HamurgerLiebe
Folie - Flexfolie Pearl Glitter schwarz - Kreativmanufaktur Bayern

verlinkt:
RUMS
Ich näh Bio

Donnerstag, 9. Februar 2017

BlusenSewAlong - Finale - Meine erste richtige Bluse

16 Kommentare ***** Über deinen Kommentar würde ich mich freuen !

Hallo ihr Lieben,

heute treffen wir uns zum letzten Teil "dem Finale" des BlusenSewAlong von Ellepuls
die Vorstellung der fertigen Bluse. 



Ich fasse hier nochmal meine Bluse in Kurzform zusammen:

Genäht habe ich die Cheyenne in Tunikalänge mit Stehkragen (Variante B), 
langen Ärmeln ohne Armriegel.
Der Stoff ist aus 100% Viskose, als Einlage hatte ich die H180.


Die Wahl der größeren Größe (in meinem Fall XL) war genau richtig. 
In der kleineren Größe wären die schmalen Schultern sicher ein Problem geworden. 
So sitzen sie ohne Abänderung wirklich genau richtig.

Dafür war die Bluse ziemlich weit, sie hat ja sowieso eine lockere Passform.
Da ich es für mich nicht ganz so weit mag, habe ich an den Seitennähten 
einfach mit 2cm Nahtzugabe (bei der ersten Naht) genäht.

Nahtzugabe ist ein gutes Stichwort. 
In diesem Schnittmuster gibt es jede Menge verschiedene Nahtzugaben:   
6, 7, 10, 13 und 16mm, 
dann wieder zurück schneiden auf 3mm.
Ohne einen ständigen Blick in der Anleitung
war und ist das auch in Zukunft nicht zu machen.




 Die größten Schwierigkeiten hatte ich mit den Ärmelschlitzen, den Patten. 
Bei dem flutschigen Stoff war der Zuschnitt relativ schwierig, 
daher waren die Patten vielleicht auch nicht ganz exakt zugeschnitten. 

Am ersten Ärmel habe ich nicht wirklich kapiert wie ich die Patte annähen soll. 
Ich hätte ein paar richtige Fotos in der Anleitung echt hilfreich gefunden.
 Auf der Homepage von Heyjune gibt es einen Sewalong zur Cheyenne 
mit vielen Fotos. Fand ich total hilfreich.
Leider wurde im Beispiel die 3/4-Ärmel genäht.

(kleiner Nachtrag: im letzten Teil sind auch die langen Ärmel erklärt, 
hatte ich völlig übersehen
Danke an Uli-"the pimped fox" für den Hinweis)


Am zweiten Ärmel gings dann plötzlich ganz einfach.
Irgendwie hat sich wohl der Knoten in meinem Kopf gelöst.
 Vor den Knopflöchern hatte ich ziemlichen Respekt, 
mit meiner neuen Nähmaschine waren die aber überhaupt kein Problem.
Dafür ist mein Saumabschluss nicht ganz so schön geworden. 
Dieser wellt sich ziemlich.
Kommt vielleicht auch durch das Umbügeln von 2x 7mm. 


Trotz allem bin ich total happy mit meiner Bluse und 
eigentlich auch ziemlich stolz drauf.

Leider kamen wir nicht mehr dazu schönere Fotos zu machen, daher mußten die Selbstauslöser-Bilder herhalten.
Und, wie findet ihr mein gutes Stück? 
Ich werde auf jedenfall noch meine zweite Cheyenne nähen. Diesmal aus dem teureren Bauwollstoff. Ich bin gespannt ob sich die Bluse dann besser nähen lässt.

Ich wollte hier auch einfach mal DANKE sagen !!
Nicht nur dir, liebe Elke, für die tolle Aktion und die gesamte Umsetzung,
sondern an alle Teilnehmerinnen für jede Menge Motivation, zahlreichen Tipps und die große Hilfsbereitschaft wenn mal Hilfe nötig war.

DANKE ! 
So, jetzt muss ich aber schnell mal eure Werke anschauen....

Liebe Grüße 
       Chris


Stoff:
100% Viskose von Karstadt

Schnittmuster:
Cheyenne - HeyJune über Nähconnection

Verlinkt:
BlusenSewalong von Ellepuls
RUMS