Donnerstag, 23. Februar 2017

Knitknit-Liebe

2 Kommentare ***** Über deinen Kommentar würde ich mich freuen !
Hallo ihr Lieben,

langsam kommt der Frühling und es müssen luftigere Teile her. 
Aber einen letzten Pulli muss ich euch noch zeigen.
Wie viele von euch, bin auch ich nicht an diesem wunderschönen KnitKnit 
von Hamburger Liebe vorbei gekommen. 





 Als Basis-Schnittmuster habe ich den Raglan-Hoodie "Miro" genommen. 
Ohne die ganzen Trennungen im Vorderteil und den Ausschnitt leicht verändert. 
Die Bündchen am Ärmel habe ich verlängert.  
Nicht so sicher bin ich mir bei der Länge des Pullis. So im nachhinein denke ich, 
ich hätte ihn noch ein wenig kürzen können.

Damit der Pulli nicht zu langweilig wirkt,
 habe ich ihn mit einem Plot aufgepeppt.




Total verliebt bin ich ja in die Plotterfolie, Pearl Glitter schwarz. 
Obwohl ich ja eigentlich nix mit Glitter am Hut habe. 
Mein Bloggername kommt ja nicht von ungefähr. 
Diesmal musste ich einfach eine Ausnahme machen. 
Leider kommt sie auf dem Foto nicht so gut rüber, 
wie sie wirklich in der Sonne glitzert.
 


 Liebe Grüße
         Chris



Schnittmuster:
Miro - Worawo

Stoff: 
Hamburger Liebe Hipster Square Knit Knit garda/blue navy - über Grelu Stoffe  
passendes Bündchen garda über Grelu Stoffe 
GOTS zertifizert / Ökotex 100


Plot:
Plotterdatei JustSmile von HamurgerLiebe
Folie - Flexfolie Pearl Glitter schwarz - Kreativmanufaktur Bayern

verlinkt:
RUMS
Ich näh Bio

Donnerstag, 9. Februar 2017

BlusenSewAlong - Finale - Meine erste richtige Bluse

16 Kommentare ***** Über deinen Kommentar würde ich mich freuen !

Hallo ihr Lieben,

heute treffen wir uns zum letzten Teil "dem Finale" des BlusenSewAlong von Ellepuls
die Vorstellung der fertigen Bluse. 



Ich fasse hier nochmal meine Bluse in Kurzform zusammen:

Genäht habe ich die Cheyenne in Tunikalänge mit Stehkragen (Variante B), 
langen Ärmeln ohne Armriegel.
Der Stoff ist aus 100% Viskose, als Einlage hatte ich die H180.


Die Wahl der größeren Größe (in meinem Fall XL) war genau richtig. 
In der kleineren Größe wären die schmalen Schultern sicher ein Problem geworden. 
So sitzen sie ohne Abänderung wirklich genau richtig.

Dafür war die Bluse ziemlich weit, sie hat ja sowieso eine lockere Passform.
Da ich es für mich nicht ganz so weit mag, habe ich an den Seitennähten 
einfach mit 2cm Nahtzugabe (bei der ersten Naht) genäht.

Nahtzugabe ist ein gutes Stichwort. 
In diesem Schnittmuster gibt es jede Menge verschiedene Nahtzugaben:   
6, 7, 10, 13 und 16mm, 
dann wieder zurück schneiden auf 3mm.
Ohne einen ständigen Blick in der Anleitung
war und ist das auch in Zukunft nicht zu machen.




 Die größten Schwierigkeiten hatte ich mit den Ärmelschlitzen, den Patten. 
Bei dem flutschigen Stoff war der Zuschnitt relativ schwierig, 
daher waren die Patten vielleicht auch nicht ganz exakt zugeschnitten. 

Am ersten Ärmel habe ich nicht wirklich kapiert wie ich die Patte annähen soll. 
Ich hätte ein paar richtige Fotos in der Anleitung echt hilfreich gefunden.
 Auf der Homepage von Heyjune gibt es einen Sewalong zur Cheyenne 
mit vielen Fotos. Fand ich total hilfreich.
Leider wurde im Beispiel die 3/4-Ärmel genäht.

(kleiner Nachtrag: im letzten Teil sind auch die langen Ärmel erklärt, 
hatte ich völlig übersehen
Danke an Uli-"the pimped fox" für den Hinweis)


Am zweiten Ärmel gings dann plötzlich ganz einfach.
Irgendwie hat sich wohl der Knoten in meinem Kopf gelöst.
 Vor den Knopflöchern hatte ich ziemlichen Respekt, 
mit meiner neuen Nähmaschine waren die aber überhaupt kein Problem.
Dafür ist mein Saumabschluss nicht ganz so schön geworden. 
Dieser wellt sich ziemlich.
Kommt vielleicht auch durch das Umbügeln von 2x 7mm. 


Trotz allem bin ich total happy mit meiner Bluse und 
eigentlich auch ziemlich stolz drauf.

Leider kamen wir nicht mehr dazu schönere Fotos zu machen, daher mußten die Selbstauslöser-Bilder herhalten.
Und, wie findet ihr mein gutes Stück? 
Ich werde auf jedenfall noch meine zweite Cheyenne nähen. Diesmal aus dem teureren Bauwollstoff. Ich bin gespannt ob sich die Bluse dann besser nähen lässt.

Ich wollte hier auch einfach mal DANKE sagen !!
Nicht nur dir, liebe Elke, für die tolle Aktion und die gesamte Umsetzung,
sondern an alle Teilnehmerinnen für jede Menge Motivation, zahlreichen Tipps und die große Hilfsbereitschaft wenn mal Hilfe nötig war.

DANKE ! 
So, jetzt muss ich aber schnell mal eure Werke anschauen....

Liebe Grüße 
       Chris


Stoff:
100% Viskose von Karstadt

Schnittmuster:
Cheyenne - HeyJune über Nähconnection

Verlinkt:
BlusenSewalong von Ellepuls
RUMS


Montag, 6. Februar 2017

BlusenSewAlong - Teil 3

0 Kommentare ***** Über deinen Kommentar würde ich mich freuen !

Wie doch die Zeit rennt, schon wieder eine Woche vergangen.
Seit Sonntag sind wir schon in Runde 3 des Blusen-SewAlong von Ellepuls.


                 https://ellepuls.com/2017/02/blusen-sew-along-teil-3-tutorial-aermelschlitz-naehen/


Thema des 3.Teils: 

Zwischenstand bei deiner Bluse. 
Hast du Tipps und Tricks gelernt oder brauchst du noch Hilfe bei deinem Projekt?

Ich bin zwischenzeitlich fertig mit meiner Cheyenne und ehrlich gesagt bin ich total begeistert. Unser Start war ja nicht so harmonisch, da ich bei der Auswahl der Größe schon fast am verzweifeln war, aber wir haben uns ausgesöhnt.

Was habe ich gelernt:

- Nun ja, genaues zuschneiden ist super wichtig. Der flutschige Stoff hat mich manchmal an den Rande des Wahnsinns gebracht. 
- Auch das Einhalten der Anleitung. Ich habe mich Anfangs nicht getraut für die französischen Nähte so viel zurück zuschneiden, dann hat man aber den Rest in der Naht gesehen.
- Keinen Durchblick hatte ich anfangs bei den Ärmelschlitzen. 
Die erste Seite hat überhaupt nicht geklappt, ich habe es nicht kapiert. Da hätte ich mir ein paar richtige Fotos in der Anleitung gewünscht.Bei der zweiten Seite war es plötzlich ganz einfach, keine Ahnung, irgendwie war der Knoten im Kopf gelöst.


Ich freue mich schon auf Donnerstag, da können wir endlich unsere Ergebnisse mit all den tollen Blusen anschauen.

Bis dahin
Liebe Grüße
   Chris